Loading

Die Machtfrage stellen

placeholder issue title image
Protestierende mit der algerischen Nationalflagge bei einer Demonstration gegen eine fünfte Amtszeit des Präsidenten Bouteflika

Foto: Ryad Kramdi/AFP

Es herrscht weltweit Verdruss am langen Verbleib von Politikern im Amt, ein Grund für Stagnation und fehlende Perspektiven der Jugend. Wenn sich nun eine überwältigende Zahl von Algeriern erfolgreich gegen ein fünftes Mandat ihres gesundheitlich angeschlagenen Präsidenten gewehrt hat, waren die Demonstrationen doch kein Zeichen von Unmut über schreiende Armut. Obgleich der Lebensstandard kein mitteleuropäischer ist, war er nie so hoch wie jetzt. Jedoch herrscht keine Gerechtigkeit, und die nach einem Jugendaufstand 1988 eingeführte formale bürgerliche Demokratie ist nicht demokratisch genug, um zu verhindern, dass eine Elite poli...

To read the full article please login with your Freitag-ID or choose one of our offers.