Loading

Unser aller Mutter

placeholder article image
Als Ida Lupino begann Regie zu führen, war sie die einzige Regisseurin in Hollywood

Foto: Imago

Am Ende ist sie wieder alleine. Sie verabschiedet sich am Hafen von dem Mann, in den sie sich verliebt hat. Ob sich beide jemals wiedersehen werden, bleibt ungewiss. Auch zu ihrer Familie kehrt sie nicht zurück. Einzig ein New Yorker Nachtklub bleibt in ihrem Leben die Konstante. Wer sie finden möchte, der solle ihr dorthin schreiben.

In The Man I love (1947) von Raoul Walsh spielt Ida Lupino die Sängerin Petey. Einmal mehr verkörpert sie eine Überlebende, eine selbstbewusste Frau, die sich ihrer Niederlagen nicht schämt. Es ist einer ihrer schönsten Filme als Schauspielerin, und Walsh, mit dem sie bereits die Klassiker They drive by Night (1940) und High Sierra (1941) drehte, beendet…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.