Loading

Die da oben am Boden

Linke Veteranen fühlten sich an eine historische Niederlage erinnert: Vor 70 Jahren, am 18. April 1948, hatte die Democrazia Cristiana überraschend deutlich die Parlamentswahlen gewonnen; die siegessichere sozialistisch-kommunistische Volksfront dagegen war über 31 Prozent nicht hinausgekommen. Eine herbe Enttäuschung, erinnert sich die 88-jährige Luciana Castellina (damals Partito Comunista, heute Sinistra Italiana), aber: „Am Tag danach gingen wir wieder an die Arbeit.“ Die Partei lebte, und der Kampfgeist ihrer Mitglieder war ungebrochen.

Nach dem Desaster des 4. März 2018 sieht das anders aus. 18,7 Prozent für Matteo Renzis Partito Democratico (PD), nur 3,4 für Die Freien und Gleichen (Liberi e Uguali/LeU) und 1,1 Prozent für Die Macht dem Volk (Potere al Popolo/PaP) markieren einen…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.