Loading

Intelligent klickt gut

placeholder article image
Preparing for the new black Foto: H. Armstrong Roberts/Retrofile/Getty Images

Intelligente Menschen sind faul, unordentlich, haben weniger Freunde, fluchen mehr, prokrastinieren, nehmen eher Drogen und mögen Katzen lieber als Hunde. Der intelligente Mensch ist eine mediale Fetisch-Figur. Seriöse wie weniger seriöse Medien berichten in regelmäßigen Abständen über seine vermeintlichen Charakterzüge oder verbreiten biologistische Ursprungstheorien. Belege dafür liefern stets jüngste wissenschaftliche Studien.

Menschen, die sich selbst negativ konnotierte Eigenschaften zuschreiben, können dann „aufatmen“ oder „beruhigt“ sein, wie es die Huffington Post und der Focus schreiben. Denn aufgrund neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse ist ihre Schwäche nun eine Stärke und Ausdruck ihrer…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.