Loading

Beweglich bleiben

placeholder article image
Reger Verkehr, Grenzgänger zwischen El Paso und Ciudad Juárez Foto: Chip Somodevilla/AFP/Getty Images

Anders als die meisten Teenager beginnt Ashley Delgado ihren Schultag mit einem Grenzübertritt. Sie steht morgens um fünf Uhr auf, damit ihre Mutter Dora sie durch den dichten Verkehr von Juárez zur Brücke Paso del Norte fahren kann, wo Ashley dann den vergitterten Fußgängerübergang zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten nimmt. Die Zollabwicklung dauert im Schnitt eine halbe Stunde, oft aber auch doppelt so lange, je nach Länge der Schlange und Laune der Beamten. „Manchmal bringen sie die Leute in einen kleinen Raum, um sie zu überprüfen und zu befragen“, sagt die 14-Jährige, als ihre Mutter sie am Ende eines Schultages wieder auf der mexikanischen Seite abholt. „Woher komm…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.