Loading

Analoge Machtspiele

Wer in die Welt der digitalen Bildung eintaucht, wird mit Schlagwörtern in einem gewöhnungsbedürftigen Jargon überhäuft. Pioniere – die sich „Evangelisten“, „Innovators“ oder „Founders“ nennen – kämpfen gegen die trägen Strukturen und das Traditionsbewusstsein des Bildungssystems im deutschen Sprachraum. Statt an Tagungen nehmen sie an Barcamps teil, wo sich alle ganz locker duzen und den Plan für die Workshops spontan selber machen. Sie folgen, sharen und liken fleißig und lösen die Unterscheidung von Lehrenden und Lernenden beiläufig auf. Alle sind sie Teilgebende, die konsumieren und produzieren, zuhören und mitteilen.

Diese Bemühungen um eine neue Kultur der Wissensvermittlung erscheinen aus der Distanz vielleicht schrullig, dahinter steckt aber eine große und ernsthafte Vision: Dig…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.