Loading

1957: Ein Janusgesicht

placeholder article image
Erinnerungen an die Unterzeichnung werden aufpoliert Foto: Gerard Cerles/AFP/Getty Images

Insgesamt waren es drei Vereinbarungen, die einst mit den Römischen Verträgen getroffen wurden. Die erste galt der Gründung einer Freihandelszone, eben der EWG. Gleichzeitig einigte man sich über eine Europäische Atomgemeinschaft (Euratom), schließlich über die Schaffung gemeinsamer Organe für diese beiden sowie für die schon seit 1951 bestehende Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS/ Montanunion). Nach gängiger Lesart begann damit die Einigung Europas. Daran ist gleich zweierlei falsch. Es handelte sich nicht um einen Anfang, sondern um die Fortsetzung eines Weges, der bereits mehr als vier Jahrzehnte zuvor begonnen hatte. Außerdem war die Einheit, die dadurch gestiftet wurde,…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.