Loading

Wenn die Farben Trauer tragen

Mit Bildern eines bulligen Boxers setzt der Film ein: Schläge gegen einen Sandsack, Close-ups eines tätowierten Oberkörpers, eine Silhouette im Dämmer. Gegenlicht blitzt auf, die Farben sind düster und die Bilder unscharf. Als ehemaliger Box-Bezirksmeister war Herbert Stamm einmal der „Stolz von Leipzig“.

Noch heute verdient er den Lebensunterhalt mit seinem Körper: als brutaler Geldeintreiber, Türsteher und Boxtrainer. Unter der Dusche kann er sich nicht mehr halten und stürzt mit Wucht zu Boden. Seine zitternden Hände und zuckenden Muskeln sind erste Symptome der unheilbaren Nervenkrankheit ALS. Mit einem Mal bleiben ihm nur noch wenige Monate zu leben – und um seine brüchigen Beziehungen zu beheben, um sich mit seiner erwachsenen Tochter Sandra zu versöhnen, die er, seit sie sechs wa…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.