Loading

Gekommen, um zu bleiben

Silvesternacht in Köln, Clausnitz, Schließung der Balkanroute, Familiennachzug gestoppt, noch mehr sichere Herkunftsländer, noch mehr Asylverschärfung: Die Ereignisse überschlagen sich wöchentlich, täglich, stündlich. Jeder Versuch eines Chronisten, die Flüchtlingspolitik und -bewegungen der letzten Monate und Jahre nachzuzeichnen, muss zum Scheitern verdammt sein. Christian Jakob versucht es trotzdem. Und er macht das in seinem Buch Die Bleibenden richtig gut. Muss er ja, denn kaum einer hat die Entwicklung länger begleitet als Jakob, der schon 1999 in antirassistischen Gruppen der Unterstützerszene aktiv war. Kaum ein Reporter hat sich in der vergangenen Jahren intensiver mit den Problemen der Flüchtlinge in Deutschland beschäftigt als der taz-Journalist. Ja, richtig gehört: mit den P…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.