Loading

Von der Straße in die Parlamente

placeholder article image
Dannenröder Forst, November 2020: Widerstand gegen grüne Realpolitik

Foto: Andreas Arnold/dpa

Welche Möglichkeiten gibt es noch, angesichts der fortschreitenden Erderwärmung das Ruder herumzureißen und die Erwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen? Ein Teil der Klimabewegung möchte genau das nun auf parlamentarischem Wege versuchen: Trotz erschwerter Pandemiebedingungen gründen sich in immer mehr Bundesländern sogenannte Klimalisten. Am kommenden Sonntag treten sie in sieben Städten und Landkreisen bei Kommunalwahlen in Hessen und bei den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg an (der Freitag 7/2021).

Den Pariser Klimaschutzzielen, inklusive der Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad, hat zwar auch die deutsche Bundesregierung zugestimmt, doch scheint es aussichtslos…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.