Loading

Tagebuch

Liebe Leserinnen und Leser,

Anfang März 2020, nach der Berlinale, bekam ich Fieber und Gliederschmerzen. Nicht dramatisch, aber – im Rückblick – auffallend hartnäckig. Das Schwimmbad mit dem Familienbesuch habe ich ausgelassen, mir sonst aber nicht viel dabei gedacht: Seltsam, wie lange sich Covid-19 so fern anfühlte, obwohl das gewiss nicht übervorsichtige China seit Wochen Millionenstädte abriegelte. Und umso bemerkenswerter, wie sich Corona seither im Leben verankert. Man mag es vermissen, im nasskalten Berliner Februar vor Kinos zu frieren. Doch nie waren etwa Vorträge so zugänglich – und dass die Wege auch interessant sein können, in denen Kulturformate der Lage trotzen, lässt sich im Wochenthema nachlesen.

Ich kenne niemanden mit schwerem, gar tödlichem Verlauf. Freunde gekostet hat m…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.