Loading

Eine feste Burg

placeholder article image
Wer sich hier hineinbegibt, dem wird das Herz zu Stein

Fotos: Dorothee Waldenmaier as der Serie „Naturausschnitte I-IV“

Vor der Eiche weiche, die Buche suche! Alte Gewitterregeln haben ihr Gutes, aber im Ernstfall sollte man sich nicht auf sie verlassen. Buchenwälder sind selten geworden, verdrängt durch ökonomisch ertragreichere Nadelbäume. Die wiederum leiden unter Klimawandel, Borkenkäferfraß und Flächenbränden.

Dass Baumstämme durch Betonmasten von Windrädern ersetzt werden, macht es nicht besser. Die neuen Trutzburgen erzeugen zwar grünen Strom, nicht aber ästhetisches Wohlgefallen. Andererseits: Wo Bäume zu Beton werden, kann auch wieder ein „naturnah umgebauter Wald“ entstehen – verspricht die Deutsche Bahn ihren Kunden: Wer im ICE Wald, Wild und Wiese an sich vorüberrausc…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.