Loading

Das Starren der Männer

placeholder issue title image
Die koreanische Autorin Han Kang, 2017

Foto: Imago/GlobalImagens

Nirgends auf der Welt wird am weiblichen Körper mehr herumoperiert als in Südkorea. Im Land mit der höchsten Quote von Schönheitsoperationen pro Einwohner gilt ein makelloses Aussehen als Grundvoraussetzung für den beruflichen und privaten Erfolg. Diese Obsession mit dem Körper hat auch im Werk der südkoreanischen Schriftstellerin Han Kang ihre Spuren hinterlassen. Der Roman Die Vegetarierin, für den sie 2016 den internationalen Man-Booker-Preis gewann und der sie schlagartig berühmt machte, erzählt die Geschichte einer Frau, die sich ihrer Körperlichkeit völlig entledigt, auch um sich in letzter Konsequenz dem männlichen Blick zu entziehen. In dem jetzt auf Deutsch erschienenen Roman Deine kalten Hände geht es wie…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.