Loading

1919: Im Keim erstickt

placeholder issue title image
Das „Landhaus Wien“ wird zum Geburtsort der Republik

Foto: Imagno/Austrian Archives/dpa

Ausgerufen wurde die Republik Deutsch-Österreich am 12. November 1918. Die Wahlen zur Konstituierenden Nationalversammlung erfolgten am 16. Februar 1919, und am 5. März tagten erstmals die frisch gewählten Volksvertreter. Die Sozialdemokraten erzielten die relative Mehrheit und stellten mit Karl Renner auch den Staatskanzler, eine Funktion, bei der Bundespräsident und Bundeskanzler noch in einem Amt zusammengefasst waren. Das sollte sich erst mit der Verabschiedung der neuen, von dem Rechtsgelehrten Hans Kelsen ausgearbeiteten österreichischen Verfassung im Jahr 1920 ändern. Am 24. März 1919 mussten der letzte Kaiser Karl I. und seine Familie das Land verlassen. Mit dem Habsburger-Gesetz wurd…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.