Loading

Vor Freude bellen

Was für ein Text, ey! Es treten auf: Der Geograf Ioan und der Armenier Zadic. Zadic ist zuerst Armenier. Und alles Mögliche: ehemaliger Kaufmann für Leipzigereien, Simit-Bäcker, Drahtpeitscher, Weißbinder, Blaupießler. Für eine vollständige Liste aller Berufe, die Zadic ausgeübt hat, konsultieren Sie bitte Seite 14 von Ștefan Agopians Handbuch der Zeiten. Die gesamte Seite 14 bitte, in diesem nur knapp hundertseitigen Roman. Und wenn Sie nicht wissen, was ein Hrist macht, geschweige denn ein Blechdengler, und warum das alles zum Posten des Dieners des Bischofs von Argeș befähigen soll, konsultieren Sie bitte ein Lexikon oder googeln Sie’s, werte Leserin und werter Leser.

Eine Weile lang war der Armenier Zadic auch Poet, wie man in diesem eigentümlichen Handorakel lesen kann. Mutmaßlich …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.