Loading

Nazi hier, Sultan da

placeholder article image
Ist die Türkei auf dem Sprung zur Diktatur?

Foto: Chris McGrath/AFP/Getty Images

Was für ein banaler Anlass und was für eine Eskalation: Nachdem einige Auftritte türkischer Politiker hierzulande verboten wurden, hauptsächlich wegen angeblicher Sicherheitsbedenken, griff der türkische Präsident prompt zur schärfsten Waffe, dem NS-Vorwurf. Die Verbote, so behauptet Erdoğan maßlos überzogen, seien „nichts anders als das, was in der Nazi-Zeit getan wurde“. Die Ironie der Geschichte: Faktisch kommen diese Verbote Erdoğan höchst gelegen, bedienen sie doch den gängigen „Opferkult“ – hier die arme unterdrückte Türkei, dort der arrogante Westen, an der Spitze das reiche Deutschland. Deshalb warnt selbst die prokurdische HDP davor, rhetorisch weiter aufzurüsten und Erdoğan damit in die Hä…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.