Loading

Kleine Rolle vorwärts

Der Mann, der an vorderster Front gegen die Agenda 2010 kämpft, kommt aus Thüringen. Er wurde 1982 geboren, verfügt über eine Ausbildung als Lagerist und soll hier Stefan Mill heißen. Als Gerhard Schröder, Peter Hartz und Wolfgang Clement einst jene Agenda 2010 ausheckten, da hätten sie sich kein passenderes Schreckgespenst ausdenken können als Stefan Mill.

2014 war Mill arbeitslos, erhielt Hartz IV und dann ein Stellenangebot vom Jobcenter Erfurt: Lagerist beim Internethändler Zalando. Im Vorstellungsgespräch sagte er, er wolle nur als Verkäufer arbeiten. Er bekam die Stelle nicht, und das Jobcenter verhängte die erste Sanktion: 30 Prozent Leistungskürzung. Mill erhielt einen Gutschein, mit dem er sich einen Monat lang als Verkäufer erproben sollte. Er löste ihn nicht ein, also folgte …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.