Loading

Es ist einfach unfair

placeholder article image
Johanniskraut ist auch eine beliebte Schnittblume. In Naivasha wird es unter unwürdigen Bedingungen für den Westen produziert

Foto: Simon Maina/AFP/Getty Images

Vor acht Jahren fuhr ich zum ersten Mal nach Ostafrika. Die Hamburger Choreografin Angela Guerreiro arbeitete dort mit Tänzern aus Äthiopien, den USA und Kenia und bat mich, vor Ort die Sounds für das Stück zu komponieren. Das Goethe-Institut in Nairobi lud mich daraufhin erneut nach Kenia ein, um Tonaufnahmen zu machen. Daraus entstand 2011 das Album The Kenya Sessions. Es ermöglichte mir und meinem Musikerkollegen Stefan Schneider weitere Reisen nach Kenia, aus denen drei neue Alben entstanden – gemeinsam mit Musikerinnen und Musikern aus der Region, etwa mit der Sängerin Ogoya Nengo. Mukunguni und Rang’ala erschienen …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.