Loading

Vom Brotkorb zum Hungerleider

placeholder article image
Syrisches Flüchtlingslager in der Türkei 2012: Damals gab es noch Hoffnung

Foto: Seamus Murphy/Redux/laif

Zu Recht Unzufriedene gibt es überall. Sie erhoben sich während der letzten zehn Jahre in vielen Staaten, oft in friedlichen demokratischen Formen, seien es Klimaaktivisten, Gelbwesten in Frankreich oder Demonstranten in Belarus. Teils katastrophale Szenarien entwickelten sich, wenn Unzufriedenen militärische Hilfe von außen zuteil wurde, wie es bei den Bewegungen des „Arabischen Frühlings“ in Libyen und Syrien geschah.

Gründe für Protest gab es 2011 in Syrien nicht nur, weil der Staat bei all seinen auf Religionsfrieden bedachten laizistischen Gesetzen kaum demokratische Teilhabe bot, sondern auch gegenüber den Kurden eine repressive Politik verfolgte. Hinzu kam, dass sich d…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.