Loading

Liebe NASA, Geröll gibt’s auch bei uns

placeholder article image

Illustration: Luca Schenardi für der Freitag

Die Landung des Roboters „Perseverance“ auf dem Mars hat bei vielen Menschen eine neue Euphorie für unseren Nachbarplaneten ausgelöst. „Perseverance“ ist das Beharren, die Ausdauer. Tatsächlich geht das nun schon seit Jahrzehnten: Die NASA fragt, ob es mal Leben auf dem Mars gegeben hat, und obwohl sich auch nach 50 Jahren, in denen von mehr als 30 Sonden Daten zur Erde übertragen wurden, noch keine Spur davon gezeigt hat, denkt die US-amerikanische Raumfahrtbehörde gar nicht daran, die Frage fallenzulassen. Warum auch, sie hat ja schon vor dem Raumfahrtzeitalter die Fantasie der Menschen beschäftigt. Carl Ignaz Geigers Roman Reise eines Erdbewohners in den Mars erschien 1790. Zu sagen, die NASA beharre auf einer sinnlosen Frage, dami…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.