Loading

Zonen des Zorns

placeholder article image

Foto: Getty Images

Es hat den Anschein, als seien in Beirut Regierungserklärungen zur Staffage verkommen, die nur vortäuschen, was geschehen soll. So kann der neue Premierminister Hassan Diab versprechen, dass er ins Ausland verschobene Gelder zurückholen, ein gerechteres Steuersystem einführen, Korruption und Misswirtschaft ersticken will – es glaubt ihm kaum jemand. Weil das so ist, kommt es vor dem Parlamentsgebäude weiterhin zu Aktionen der zivilen Ungehorsams und zu Zusammenstößen, wenn Demonstranten Wurfgeschosse schleudern und mit Spraydosen Feuer sprühen. Worauf die Polizei in der Regel mit Tränengas und Gummigeschossen antwortet.

Ist das Land erst recht unregierbar, seit es eine Regierung hat, die sich auf den Beistand durch die Schiiten-Parteien Hisbollah und Amal sowie…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.