Loading

Mach mal schriller

placeholder article image
Die Kanzlerin überstand so manchen Sturm mit wächserner Gelassenheit

Foto: Clemens Bilan/ddp

In ein Geschichtsbuch hat Friedrich Merz es schon geschafft: Aber es ist keine rühmliche Erwähnung, die ihm in dem Buch Der Aufsteiger des Heidelberger Zeithistorikers Edgar Wolfrum zuteil wird. In seiner Geschichte Deutschlands von 1990 bis heute kommt der derzeit als heißer Kandidat für den CDU-Vorsitz gehandelte Politiker in dem Kapitel über den Aufstieg der Rechtspopulisten vor.

Der damalige CDU-Fraktionsvorsitzende im Bundestag war es, der mit seiner Attacke gegen die rot-grüne Bundesregierung und ihre Reform des Staatsbürgerrechts den Streit um die „deutsche Leitkultur“ anstieß – und das mit ordentlich Polemik, wie sein Beitrag in der Welt von Ende Oktober 2000 zeigt: „Schweinebrate…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.