Loading

„Keine Antwort“

placeholder article image
Kurz nach dem Anschlag in Hanau traf sich Innenminister Seehofer in der hessischen Kleinstadt mit Mitgliedern der kurdischen Community

Foto: Thomas Lohnes/AFP/Getty Images

Unter den Opfern in Hanau waren drei Roma, einer der Verletzten ist ein Sinto. Der Förderverein Roma e. V. mit Sitz in Frankfurt am Main, dem Joachim Brenner angehört, hat sich seit Jahren unter anderem der Förderung der Begegnung zwischen Roma und Nicht-Roma verschrieben.

der Freitag: Herr Brenner, wie geht es den Menschen, die Ihr Verein betreut?

Joachim Brenner: Sie sind extrem verunsichert! Nicht erst seit Hanau. Die Hetze gegen Sinti und Roma findet bundesweit statt, sie ist offen, sie ist subtil. Es gibt sie auf allen Ebenen und das führt zu Angst und Vorsicht innerhalb der Roma-Gemeinde. Wir stellen fest,…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.