Loading

Ideelle Revolution

placeholder article image

Grafik: der Freitag

Fast ist vergessen, dass die friedliche Revolution von 1989 eigentlich auch eine Revolution der DDR-Wirtschaft zum Ziel hatte: Nicht aber die bloße Ausdehnung des Kapitalismus auf Ostdeutschland. Auch wenn das offizielle Gedenken diesen Aspekt nunmehr ausblendet: Dass am Ende der DDR einfach eine größere BRD stehen sollte, war im Herbst 1989 keineswegs ausgemacht. Ganz im Gegenteil heißt es etwa im Gründungsaufruf der Bürgerbewegung „Demokratie Jetzt“, veröffentlicht am 12. September 1989 unter dem Titel Aufruf zur Einmischung in eigener Sache: Der Sozialismus „darf nicht verloren gehen, weil die bedrohte Menschheit … Alternativen zur westlichen Konsumgesellschaft braucht“.

Für einen kurzen Augenblick – bevor das Ende immer unvermeidlicher zu werden schien – m…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.