Loading

Fünf Dinge, die anders besser wären

placeholder article image

So sind die Zeiten, dass ein Kind, das in Berlin aufwächst, noch niemals Schnee gesehen hat (es sei denn im vorbeirasenden Kokstaxi). Und dass es beim Wort „Heuschrecke“ eher an Private-Equity-Firmen denken wird als an das sechsbeinige Fluginsekt aus der Ordnung der Orthoptera. Letzteres aber, die Heuschrecke im biblischen Wortsinn, plagt derzeit mehrere Länder in Ostafrika: Ganze Schwärme treiben ihr Unwesen in der Region, fressen Felder leer, vernichten Ernten. In den nächsten Wochen, warnt die UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation, wird eine neue Generation Wüstenheuschrecken die Nahrungsgrundlage von Millionen Menschen bedrohen. Fast harmlos wirken dagegen die metaphorischen Artgenossen aus Münteferings Mund.

placeholder article image

Ganz harm- und zahnlos scheint jedenfalls die im Entst…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.