Loading

Die große Wucht der kleinen Besetzung

La politique, c’est le destin“, sagte Napoleon, als Goethe ihm mit dem Schicksal kam. Und mit dem Schicksal kommt dann immer auch Beethoven ins Spiel. Denn in seiner 5. Sinfonie op. 67 klopft es angeblich so schicksalhaft an die Tür. Beethoven und Goethe begegneten sich mehrmals. Den für Musikfreundinnen auf ewig mit Beethovens 3. Sinfonie op. 56 verbundenen Napoleon bewunderte er, ohne ihn persönlich zu kennen, hin- und hergerissen bis zuletzt. Beethoven hatte den Namen Bonaparte aufs Titelblatt gesetzt, ihm das Werk widmen wollen. Aber dann krönte sich der General revolutionärer Verteidigungskriege zum Kaiser einer kapitalistischen Nation. Der Republikaner Beethoven tobte, er rückte dem Titelblatt seiner 3. Sinfonie mit der Rasierklinge zu Leibe, sie wurde zur Eroica.

Die ist nun der H…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.