Loading

„Wollen wir Mode konsumieren wie Fast-Food?“

Was Modeindustrie mit Fleischkonsum zu tun hat und warum ein Designer mehr wie ein Therapeut denken sollte, um nachhaltig zu sein – erklärt Professor Otto von Busch von der Parsons School for Design an der New School in New York.

der Freitag: Otto von Busch, wie steht es mit der Nachhaltigkeit in der Modeindustrie? Verändert sich die Produktion von Kleidung? Oder ist das Verkaufs-PR?

Otto von Busch: Die Frage ist ja: Was genau wollen wir nachhaltig machen? Zu oft behandeln wir die derzeitige Art, Mode zu produzieren und zu konsumieren, als feste Form. Wenn wir dann nur die Umweltzerstörung verringern und in den Produktionsländern existenzsichernde Löhne zahlen, glauben wir, wir haben ein ideales System. Solche Nachhaltigkeit zielt nur darauf ab, das existierende System ein wenig zu opti…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.