Loading

Mein Institut für Desensibilisierung

placeholder article image
Mit solch einem schicken Netz lässt sich das Gehirn erforschen. Schlauer macht es einen leider nicht

Foto: Oli Scarff/Getty Images

Liebe Leserinnen und Leser, ich habe ein Institut für Desensibilisierung gegründet. Das Institut will den schädlichen Siegeszug des „Framing“ stoppen. Vermutlich haben Sie davon gehört: Die ARD hatte sich Sorgen gemacht, dass die Rundfunkgebühren vom Volk gar nicht gerne bezahlt werden, dass es überhaupt viel (rechte) Kritik am „Staatsfunk“ gibt, und hat eine Studie in Auftrag gegeben, wie man das ändern könnte.

Den Job übernahm die Kommunikationswissenschaftlerin Elisabeth Wehling. Sie ist Expertin für „Framing“, zu Deutsch: für Rahmung. Ihre Lehre besagt, dass man heikle Aussagen in einem gewissen Licht präsentieren muss, damit sie Anerkennung find…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.