Loading

Seid lieb, Leipziger Bücher!

placeholder article image
„Wer Nazis einlädt, hat Nazis auf der Messe – und, oh Wunder, die verhalten sich dann wie Nazis.“ Der Antaios-Verlag auf der Frankfurter Buchmesse

Foto: Michael Schick/Imago

Bald geht der Literaturbetriebszirkus in die erste große Runde des noch jungen Jahres. Turnusgemäß ist Leipzig Gastgeberstadt der Frühjahrsbuchmesse. Wie immer werden Zimmer selbst in Vororten zu gigantischen Preisen vermietet werden, alle werden da sein, und wahrscheinlich noch einige mehr. Diese einigen, die auch kommen werden, stellen für viele ein Problem dar. Spätestens nach dem letzten Familientreffen im Oktober in Frankfurt ist klar, dass das, was der Buch- und Zeitschriftenmarkt im realen Leben erlebt hat, ein Vordrängen rechter und rechtskonservativer Verlage und Publikationen nämlich, auch vor der …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.