Loading

Schafft die Schweiz sich ab?

Entsorgen ist bequemer als reparieren. Wirft man einen alten Radiowecker auf den Müll, heißt es: „Wegwerfmentalität“. Wenn aber gesellschaftliche Strukturen entsorgt werden, lobt man dies jetzt immer häufiger als zeitgemäß. Das tun die Vertreter der NoBillag-Initiative, über die die Schweizer Stimmbevölkerung am Sonntag abstimmt (Freitag 01/2018). Benannt nach dem schweizerischen Pendant der GEZ geht es dabei um mehr als Gebühren. Man will dem Bund qua Verfassung jede Beteiligung am Rundfunk untersagen. Über die Auswirkungen einer Annahme von „NoBillag“ ist viel geschrieben worden. Erwartet wird ein Einbruch der Medienvielfalt in der viersprachigen Eidgenossenschaft, das Massensterben gebührenfinanzierter lokaler Sender und die Übernahme frei werdender Frequenzen durch rechte Medienmogu…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.