Loading

„Trefft euch mit Menschen!“

placeholder article image
So ist’s recht: raus aus dem Wohnzimmer, rein in die Welt

Foto: Christopher Furlong/Getty Images

Natalie Fenton, Professorin für Medien- und Kommunikationswissenschaften in London, geht mit ihrem Fachbereich hart ins Gericht. In Digital Political Radical, ihrem neuen Buch, wirft sie ihren Kolleginnen und Kollegen Untätigkeit vor und kritisiert deren Obsession für technische Gadgets oder soziale Netzwerke. Stattdessen plädiert sie für eine stärkere Hinwendung der Wissenschaften zu politischer Basisarbeit – und für mehr Mut zu Experimenten.

der Freitag: Frau Fenton, in Ihrem neuen Buch gehen Sie Ihre Kollegen ganz schön hart an. Warum?

Natalie Fenton: Meine akademische Arbeit hat mich zunehmend frustriert. Wir Wissenschaftler sind mitverantwortlich für die politische Krise, weil w…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.