Loading

Herrlich laut

placeholder article image
Culture Clash? Nicht unbedingt

Bild: Gali Tibbon/AFP/Getty Images

In Jerusalem ist es ganz, ganz still. Die Muezzins rufen, es ist, als riefen sie gegeneinander an. Vögel zwitschern, Hunde bellen. Menschen sprechen, rufen, weinen, schlürfen, lachen, streiten, Menschen leben. Musik. Ein Motorroller, ein einsamer, in der Altstadt ist kein Verkehr. Lebensmittel werden auf Märkten ausgeladen. Ich nehme die Geräusche auf, erzähle mir, dass ich sie mitnehmen könnte, aber die Sprachaufnahme, die ich „noises of Jerusalem“ taufe, weiß nichts von der Stille, und ich weiß, dass ich nicht sie mitnehmen will, sondern ein Gefühl. Das Gefühl ist laut, sagt aber kein Wort.

Ich komme nachts in Jerusalem an. Ich laufe die Al-Wad hinunter, fünf Buchstaben, die mir beweisen, dass ich in einer ander…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.