Loading

Ort der fremden Seelen

placeholder article image
Für manche ein fast heiliger Ort: der Victoria-Platz in Athen Foto: Louisa Gouliamaki/AFP/Getty Images

Mohammed Daoud ist der Erste, der davon spricht, dass er sich auf einer „Mission“ befinde. Wie für die 16 Mitglieder seiner Familie und alle anderen Afghanen, die sich unter den Maulbeerbäumen auf dem Victoria-Platz in Athen niedergelassen haben, lautet sein Wahlspruch einfach: „Weiter, weiter, weiter. Uns zieht es nach Deutschland, wohin sonst?“ Mohammed wiegt den noch kein Jahr alten Enkel auf dem Arm. „Uns bleibt keine andere Wahl. Wir müssen dorthin.“

Dass man dies in Deutschland anders sehen könnte oder andere Umstände der Reise ein jähes Ende setzen, spielt für Daoud im Augenblick keine Rolle, auch wenn er das schon erlebt hat „Ich bin mit meiner ganzen Familie unterwegs:…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.