Loading

Kein Platz für Illusionen

placeholder article image
Dieser sächsischen Stadt hat sich erfolgreich ein moderner Herodot der Mikrogeschichte angenommen Foto: Arkivi/Imago

Spannungen, tief im Inneren der Erde, die durch noch unmerkliche Mikrobeben das Gebirgsmassiv der Gesellschaft erschüttern lassen, sensorisch wahrgenommen, in Traumarbeit konvertiert. Zwar scheint sich nichts verändert zu haben. Wo kommt nur dieses trostlose Gefühl her, das sich langsam ins Gemüt fräst, namenlose Trauer, gut abgekapselt? Seltenes Seufzen, tiefes Durchatmen, blank liegende Nerven bezeugen ihre Gegenwart. Vortrauervorrat. Ungefähr so ließe sich das Verdienst der fünf nominierten Bücher umschreiben.

Frohburg

Guntram Vespers Romanliefert so etwas wie literarisches Wahrheitsserum gegen die politischen Illusionen des letzten Jahrhunderts. Ihn eine Chron…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.