Loading

Da ist ja Herr Godot!

placeholder article image
Es bleibt das Geheimnis der Autorin, wie sie die Weltformel im Gurkenglas findet Foto: Rebecca Hale/Getty Images

Vor einigen Jahren hat die Radiomoderatorin und Autorin Marion Brasch ein viel beachtetes Buch über ihre Familie Ab jetzt ist Ruhe geschrieben. Wir lasen über ihren Vater Horst Brasch, der vom Katholiken zum Kommunisten geworden, in der DDR SED-Funktionär und eine Weile auch stellvertretender Kulturminister war, über ihr Verhältnis zu den Schriftsteller-Brüdern Thomas und Peter Brasch und dem Schauspielerbruder, die an der DDR und der eigenen Zerrissenheit zerbrachen, und das in einem eigenen, ganz tragisch-komischen Ton.

Jetzt entschloss Marion Brasch sich, Godot, den gar nicht auftretenden Helden aus Samuel Becketts absurdem Theaterstück – einem Klassiker der Modern…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.