Loading

Backen sollst du

Dieses Buch ist böse, bitterböse. Wir schreiben das Jahr 2031, der Planet Erde wurde endgültig kaputtgewirtschaftet. Auch die Hoffnung, dass die Frauen, die die Regierungsgeschäfte weitgehend übernommen haben, den Karren noch aus dem Dreck ziehen könnten, ist dahin. Fleisch und Benzin werden rationiert. Man zahlt mit „Euro-Nord“. Flüchtlingswellen und massive Unwetter verbreiten Endzeitstimmung. Karen Duve greift in Macht die Themen auf, die sie in ihren Sachbüchern Anständig essen (2012) und Warum die Sache schiefgeht (2014) umgetrieben haben: Die Menschheit rast auf den Abgrund zu und niemand zieht die Handbremse. Warum? Allerorten Gier, Egoismus, Psychopathen.

Ephebo, das Superbotox

Eigentlich ist Duves Dystopie gar nicht so übel: Ein echtes Wundermittel, Ephebo, verjüngt die Mensche…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.