Loading

Keiner kannte ihn

Die Versuchung muss groß gewesen sein, diesen Film „Dick“ zu nennen. Er erzählt aus dem Leben eines Saufkopfs und Donut-Fressers, der zum mächtigsten Strippenzieher der Weltpolitik wurde, ohne dass es jemand mitbekommen hätte (abgesehen von seiner Ehefrau und Donald Rumsfeld). Er eroberte den Irak für US-Konzerne, erfand nebenbei den sogenannten Islamischen Staat und schuf die Grundlagen dafür, dass die USA heute via Fox News regiert werden. Trotzdem kennt den Mann kein Schwein.

Adam McKay will das nun ändern. Der Anchorman-Regisseur hat ein Anti-Biopic über Dick Cheney gedreht. Es heißt nicht „Dick“, sondern Vice, da der 1941 in Nebraska geborene Cheney von 2001 bis 2009 neben George W. Bush amerikanischer Vizepräsident war. Das bis dahin als Abstellgleis für Möchtegern-Präsidentschaft…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.