Loading

Bären versöhnen

placeholder article image
Besonders cineastisch verlief zumindest diese Preisvergabe eines riesigen Plüschbären an Berlinale-Direktor Dieter Kosslick nicht

Foto: John MacDougall/AFP

Allzu entrückt durfte die Filmkunst in den letzten 18 Jahren auf der Berlinale nicht wirken. Um in den Wettbewerb des von Dieter Kosslick geleiteten Festivals zu gelangen, brauchte sie ein legitimierendes Attribut. Ohne einen Halt in der Wirklichkeit konnte sie in dieser Arena schwer bestehen. Die gesellschaftliche Verantwortung der Filmschaffenden eingeklagt zu haben, wurde während der ersten halben Stunde der Preisverleihung dieser 69. Berlinale vielstimmig als das große Verdienst des nun scheidenden Direktors gefeiert. Allerdings konnte Kosslick auch in seinem letzten Amtsjahr den Verdacht nicht endgültig entkräften, als g…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.