Loading

Schrottreif währt am längsten

placeholder article image
Für ein neues Fahrrad reicht das Geld bei vielen Mailändern nicht

Foto: Vittorio Zunino Celotto/Getty Images

Es ist Samstagvormittag. Im Isola-Viertel, nordwestlich des Mailänder Zentrums, ist wie immer viel los, der hiesige Wochenmarkt ist einer der beliebtesten der Stadt.

Auch in der nahen Werkstatt „+BC“, ausgesprochen „più bici“ – „mehr Fahrrad“ – geht es schon rege zu. Auf einer der Werkbänke hantiert ein junger Mann mit einer rostigen Fahrradkette, auf der anderen versucht eine Frau, ihr Hinterrad aufzuschrauben. Der Mann trägt die Windjacke eines Lieferdienstes.

„Für diese Jungs sind wir fast schon so etwas wie eine Selbsthilfegruppe“, erzählt Adriano, Mitte 60, mit weißem Haar, weißem Bart und orangefarbenem Blaumann. Er ist einer der Verantwortlichen der Werkstatt. „Bei…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.