Loading

Gegenstimme im Gegenwind

Ein Werbespot der taz sorgt für Wirbel. „Internet“ heißt im Filmchen eine Metzgerei, wo unappetitliche „Wutwurst“ von prollig aussehenden, wirren weißen Männern angeboten wird. Identifikationsfigur ist eine weltgewandte Kundin mit Migrationshintergrund, die sich angewidert abwendet. Laut taz-Hausblog will man „einen nur noch über Hass und Abgrenzung kodierten Internetdiskurs fühlbar machen“. Offenbar wurde bei vielen die Gegenwirkung erzielt. Denn vermittelt wird eher ein überheblicher Blick auf unterprivilegierte Schichten, die als physisch hässlich und mental gehässig karikiert werden. Hinter dem Vorwand, gegen Hass zu kämpfen (ein schwammiger Begriff, der heute jede Art von Polemik, Spott oder Aufbegehren einschließt), schimmert altbürgerliche Klassenverachtung durch. Ein Klischee wi…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.