Loading

Fünf Dinge, die anders besser wären

1

Die Woche des Social-Media-Teams bei Mercedes-Benz hatte gar nicht so schlecht angefangen: mit einem Kalenderspruch zur #MondayMotivation auf Instagram („Look at situations from all angles, and you will become more open“) und dem Foto eines weißen Autos am Meeresstrand. Dass der Spruch vom Dalai Lama stammte, wurde erst am Dienstag zum Problem: Da löschte Mercedes ihn, und veröffentlichte stattdessen eine Entschuldigung dafür, dass man damit die „Gefühle des chinesischen Volkes“ verletzt habe. Der Mittwoch war dann auch wieder durchwachsen: Es folgte ein Shitstorm wegen des Einknickens. Die Social-Media-Leute hätten kontern können: Ein Kotau (vom chinesischen kòutóu) war die angemessene Reaktion auf Mercedes’ größtem Absatzmarkt.

2

Luis de Guindos soll EZB-Vizepräsident werden – das hat…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.