Loading

Dritte Liga

Wer von Norden in die toskanische Hafenstadt Livorno fährt, muss durch ein Frachtgelände. Es stinkt nach Öl, blaue und orangefarbene Container stapeln sich: China Shipping steht darauf. Hinter der alten Festung öffnet sich der Hafen, Kreuzfahrtschiffe liegen wie Tanker auf der See. „Non votare – Lotta!“ hat jemand auf eine Mauer gesprüht: Nicht wählen – kämpfen! Ende der 90er Jahre kam die Krise, die Sozialdemokraten sahen ihr hilflos zu. Seit 2014 regiert im Rathaus ein Mann der Fünf-Sterne-Bewegung. Die Botschaft ihres Gründers, des heute 69-jährigen Komikers Beppe Grillo: „Vaffanculo“ – Verpisst euch!

„Die Livornesen waren schon immer unkontrollierbar und anarchisch“, sagt Pardo Fornaciari. Er steht auf der ehrwürdigen Piazza Cavour, mit Baskenmütze, fliehendem Haar, wie ein Chansonn…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.