Loading

Vorhang auf

placeholder article image
Szene aus „Einfach das Ende der Welt“

Foto: Diana Pfammatter

Die Redaktion von nachtkritik.de wählt „normalerweise“ monatlich aus einem Angebot von circa 400 Premieren im deutschsprachigen Raum jeweils 50 Produktionen aus, die ihr bemerkenswert und damit besprechenswert erscheinen. Darunter die großen Bühnen, Theater aus der ländlichen Region, von freien Gruppen oder Stadttheater. Das vielfältige Schaffen des deutschsprachigen Theaters soll so repräsentativ wie möglich abgebildet werden.

Die Redaktion greift dabei auf die Expertise von rund 40 Kritiker:innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zurück. Das „reisende Großkritikertum, das wie Gogols Revisor über die Lande fährt“, sollte abgeschafft werden, als nachtkritik.de 2007 gegründet wurde. Kritik, sagt das Kollektiv, …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.