Loading

Im Westen was Neues

placeholder article image
Das Kapitol ist üblicherweise das Ziel von Touristen, nicht Trumpisten

Foto: Sarah Silbiger/Getty Images

Wehklagen und Spott gab es noch im Herbst über den betagten Joe Biden, der so farblos wahlkämpfe im „Keller seines Wohnhauses“, ein Mann aus der Vergangenheit und einer anderen Welt. Eine Revolution ist nicht ausgebrochen in Washington, doch Präsident Biden tritt ziemlich resolut für Reformen ein, die ihm viele linke Demokraten nicht zugetraut hätten. Auch wartet er offenbar nicht so lange wie Barack Obama auf republikanische Kooperation. Das birgt Risiken, die demokratische Mehrheit im Kongress ist knapp, dennoch – Biden regiert.

Sein Corona-Programm wird allmählich dem Ausmaß der Not gerecht. Bei Einwanderung und Klimaschutz signalisiert das Team Biden/Harris Dringlichkeit. …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.