Loading

Im Farbrausch

placeholder article image
Tortenengel, Zecher und Maloche: Der Künstler vor dem Diptychon „Brigadefeier – Gerüstbauer“ (1975 – 77)

Foto: Jan Woitas/dpa

Das Besondere ist zuerst seine Kunst. Seit fast 60 Jahren ist er Maler, Grafiker, gelegentlich auch Plastiker. Am 25. Februar wird Sighard Gille 80 Jahre alt. Das Stenogramm seiner Vita: 1980/81 schuf er das 714 Quadratmeter große Deckengemälde an der Frontseite vom Leipziger Gewandhaus, Professor und Leiter einer Malklasse an der dortigen Kunsthochschule von 1992 bis 2006 und in der DDR-Zeit bevorzugt gesammelt vom Kölner Peter Ludwig. Bei einem 80-jährigen Leben kommen Anekdoten hin. Eine erzählt er mir, als ich nach seinem Weg zur Kunst frage: „Mit zwölf habe ich meine Kommunikation mit anderen Menschen eingestellt, hab sogar Nachbarn nicht mehr gegrüß…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.