Loading

Thüringen lässt uns in den Abgrund blicken

placeholder article image
Liberal, rechtsradikal, scheißegal

Foto: Carsten Koall/Getty Images

Politik ist oft schwer zu ertragen, weil sie so langsam ist. Weil nicht genug passiert, jedenfalls nicht in der von der Vernunft gebotenen Radikalität und Schnelligkeit. Fäden ziehend klebt Politik dann an vergangener Wirklichkeit. Wo Klimakrise, Ungleichheit, globale Probleme nach schnellster Korrektur rufen, kann diese Zähigkeit einen um den Verstand bringen. Weil der Verstand ja längst und sicher zu wissen glaubt, was nun richtig und dringend geboten ist: Kurswechsel jetzt!

Und dann geht es auf einmal ganz schnell, es tun sich radikale Brüche auf. Entscheidungen werden von den nächsten überholt, noch bevor man sich mit den vorigen vertraut machen konnte. Politische Lawinen werden ausgelöst. Politik stürzt ins …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.