Loading

Sistah Kohlhaas

Nein, Aussicht auf Restkarten gibt es nicht an diesem besonderen Abend! Betretene Gesichter in der langen Schlange, die sich vor dem Ticketschalter im Schauspiel Leipzig gebildet hat. Beinahe wäre auch ich zu spät gekommen. Und was mir da entgangen wäre! Die Penthesilea von Johan Simons, eine Koproduktion des Bochumer Schauspielhauses mit den Salzburger Festspielen, in den beiden Hauptrollen, einzigen Rollen: Sandra Hüller als Amazonenkriegerin Penthesilea und Jens Harzer als griechischer Heros Achilles. Das Stück feierte Ende 2018 Premiere und beruht auf Heinrich von Kleists Trauerspiel, das vielen Zeitgenossen als unspielbar gilt, hier erleben wir es in radikaler Zuspitzung. Elegant zurechtgehauen ist der Text, wie ein Marmorblock, bei dem die Skulptur auch immer schon im Block steckt…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.