Loading

Unschärferelation

Made im Rheinland“ galt in der Fotografie jahrelang als größtes Qualitätssiegel. An der Düsseldorfer Kunstakademie wurde 1976 die erste Klasse für Fotografie in Deutschland ins Leben gerufen, mit Bernd Becher als Professor. Seine Frau Hilla und er prägten nicht nur Generationen von Fotograf*innen, sondern wurden selbst zum Label, ihre konzeptuellen Architekturaufnahmen von Fachwerkhäusern und Industriebauten sind weltbekannt und die „Becher-Schule“ ein Begriff für fotografische Wertarbeit. Aber wie steht es heute um die Fotografie aus dem Rheinland? Wie geht die nächste Generation mit dem Erbe der fotografischen Tradition um? Das fragt aktuell eine Ausstellung im Museum Morsbroich in Leverkusen und zeigt 18 Künstlerinnen und Künstler, die in den 70er und 80er Jahren geboren sind und an …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.