Loading

The week

from 7. until 13. February 2019

Mexiko

Die Verschwundenen

placeholder article image

Foto: Ulises Ruiz/AFP/Getty Images

Unter Präsident Andrés Manuel López Obrador plant Mexikos neue Regierung ein staatliches Programm, um über das Schicksal der Opfer der Drogenkriege aufzuklären. Zehntausende sind dort in den letzten Jahren verschleppt und ermordet worden. Allein das staatliche Register führt 40.180 „nicht aufgefundene Personen“, 26.000 unidentifizierte Leichen befinden sich in staatlicher Obhut. Lange waren die Angehörigen auf sich allein gestellt. Unter großem persönlichen Risiko forschten zivilgesellschaftliche Suchbrigaden nach Vermissten oder versuchten, Tote in Massengräbern zu identifizieren. Nun steht ihnen die Regierung zur Seite, aber für viele kommt das zu spät. Paul Simon

Thailand

Königliche Intervention

placeholder article image

Foto: Kristian Dowling/Getty Images

„Nur eine kann die Menschheit vor dem Aussterben retten“, lautete der Untertitel zu einem ihrer Filme; nun wollte die thailändische Prinzessin und Schauspielerin Ubolratana (Foto) ihr Land aus der politischen Polarisierung holen und bei der Parlamentswahl im März gegen General Prayut Chan-o-Cha kandidieren. Doch ihr jüngerer Bruder, Thailands König, intervenierte: eine Königliche in der Politik, das sei gegen Tradition und Kultur. Ubolratana, 67, hatte früher in den USA gelebt und dort Biochemie studiert, sie gilt als Vertraute von Ex-Regierungschefin Yingluck Shinawatra, auf deren Demission durch die Justiz 2014 ein Militärputsch und die Machtübernahme Prayuts folgte. Sebastian Puschner

AfD

Flügelköpfe

placeholder article image

Foto: Kai Horstmann/Imago

Die sächsische AfD hat ihren Landeschef Jörg Urban (braune Jacke) zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im September gekürt. Urban gehört dem „Flügel“an. Mit Björn Höcke in Thüringen und Andreas Kalbitz in Brandenburg stellt die völkisch-nationalistische Gruppierung somit in allen ostdeutschen Bundesländern, in denen 2019 gewählt wird, den AfD-Spitzenkandidaten. Seite an Seite marschierten die drei „Flügel“-Kandidaten schon im Herbst beim „Trauermarsch“ in Chemnitz. Ob Urban bis zum Wahltag die Nummer eins der AfD in Sachsen bleibt, ist offen. Die Partei, die dort in Umfragen bei 25 Prozent liegt, will im Sommer einen Ministerpräsidentenkandidaten küren. Martina Mescher

Insektensterben

Kein Summen, kein Zirpen

placeholder article image

Foto: Blickwinkel/Imago

Bienen, Schmetterlinge, Heuschrecken oder Libellen sind nur die Bekanntesten, die bedroht sind. Einer neuen Studie zufolge gibt es weltweit bei 40 Prozent aller Insektenarten einen Rückgang, ein Drittel ist vom Aussterben bedroht. Als Ursache identifizieren die Forscherteams der Universität Sydney und der Chinesischen Akademie für Agrarwissenschaft den Verlust von Lebensraum durch intensive Landwirtschaft und den Einsatz von Pestiziden und chemischen Düngemitteln. Jedes Jahr nimmt die Insektenmasse um 2,5 Prozent ab. Wenn das so weitergeht, warnen die Umweltbiologen, könnten innerhalb eines Jahrhunderts weitgehend alle Insekten verschwunden sein. Martina Mescher

Sozialer Wohnungsbau

Befristete Bindung

placeholder article image

Foto: Janine Schmitz/Photothek/Imago

Wie schön wäre es doch, würde in Deutschland keine Sozialwohnung mehr „aus der Bindung fallen“. Wenig Hoffnung macht da ein neues Urteil: „Zeitlich unbefristete städtische Belegungsrechte“ bei der Förderung des sozialen Wohnungsbaus seien unwirksam, so der Bundesgerichtshof: Gibt etwa eine Kommune günstig Bauland an einen Investor, wofür dieser einen Teil der neuen Wohnungen günstig an Arme vermietet, so müsse diese Belegungsbindung befristet sein, da der Gesetzgeber keine unbefristete Bindung vorgesehen habe. Recht bekam eine Genossenschaft aus Hannover, die an eine alte Vereinbarung ohne Frist mit der Stadt Langenhagen nicht mehr gebunden sein wollte. Sebastian Puschner