Loading

Nicht alle Katzen sind grau

placeholder article image
Allegorie

Foto: Westend61/Imago

Glückwunsch zu einem Kabinett ohne Migrationshintergrund! Das dachte wohl mancher, als die Namen für die Besetzung der Ministerposten im neuen schwarz-roten Kabinett durchsickerten. Eine sehr deutsche Regierungsspitze. Rein westdeutsch zumal, abgesehen von der Kanzlerin. Während man bei der Gleichstellung der Geschlechter voran kommt – die Hälfte der Posten soll an Frauen gehen –, sieht es dort, wo zusammenwachsen soll, was zusammengehört, trist aus. Und auch ein Kabinett, das dem vulgären Ausdruck nach „biodeutsch“ ist, klingt zunächst wie ein Hohn: Lebten hierzulande nicht schon vor der Flüchtlingswelle 2015 21 Prozent Menschen mit Migrationshintergrund? Ist es falsch, zu denken, dass die Regierung das abbilden sollte? Sollten nicht zumindest 10…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.